Maria(s) gesucht

Projektarbeit Maria(s) gesucht St. Johannes Rüthen.

Wer das eine oder andere Marienbild schon etwas genauer betrachtet hat, der hat vielleicht so manche Pflanze bemerkt, die immer wieder bei den Darstellungen Marias erscheint.

Marienpflanzen:

Heute manchmal in Vergessenheit geraten. Aber seit altersher als Heilpflanzen, insbesondere für Frauen eingesetzt. Schließlich gilt Maria als Schützerin der Frauen. Unzählige Pflanzen wurden im Laufe der Zeit mit der Gottesmutter Maria in Verbindung gebracht. So tragen manche Pflanzen sogar Maria im Namen.

Ich möchte Sie mit auf die Reise der Marienpflanzen und ihre Symbolik nehmen aber auch meine eigene Sichtweise einbeziehen, die sich in den floralen Arbeiten spiegeln. 

In den Arbeiten finden Sie hier Artischocken, die auf Achtsamkeit hinweisen, aber auch Zeichen von Reichtum und vornehmer Lebensart bedeuten, weiße Nelken, traumhafte Blumen die auf Glück und Reinheit hinweisen, blauer Eisenhut, um den sich zahllose Mythen und Sagen ranken, Gräser, die sich im Winde wiegen, gerade so im Herbst, wenn man meint, Elfen im Morgentau tanzen zu sehen, Eichenblätter und Eukalyptus, Heidekraut.

Das Heidekraut ein Symbol für Heimat, Widerstandsfähigkeit und Romantik. Silberdraht, 

Efeu ein Symbol der Treue, der Unsterblichkeit und des ewigen Lebens.

 

 

Stil &Stimmung

der Name kommt nicht von ungefähr, Stil für charakteristisch ausgeprägte Erscheinungsform und Stimmung für Atmosphäre, Flair, emotionale Verfassung. Ungekünstelt, ehrlich, immer die Natur in den Mittelpunkt gestellt, präsentieren sich meine Arbeiten. Floristische Werkformen und Gestaltungsweisen werden im Zeitgeist von mir interpretiert für alle Feste und Feiern, wie Hochzeiten, Geburtstage, Weihnachten oder Ostern. Eine Fülle neuer Ideen finden Sie in jedem Jahr während meiner Weihnachtsausstellung im November im Atelier.

Wollen Sie selbst kreativ werden, dann sprechen Sie mich gern an als besonderes Geschenk für einen Freund oder Freundin, zum Geburtstag, arbeite ich auch mit kleinen Gruppen ab 5 Personen. Oder wollen Sie ganz persönlich einige Gestaltungsideen erlernen und sich inspirieren lassen, auch dann bin ich Ihre richtige Adresse. Oder eine Bustour im Oldtimer(40 Sitzplätze)mit natürlichen Kreationen erleben und individuell arbeiten und die Natur erleben, erarbeite ich Ihnen gern ein entsprechendes Programm. Meinen Busführerschein habe ich vor 4 Jahren erworben und seit dieser Zeit besondere Events in der Natur gestaltet.

Es gibt kaum etwas Kreativeres als „Räume zum Lächeln zu bringen“, im eigenen Umfeld, aber auch für Firmen. Gern unterstütze ich Sie bei der Optimierung Ihrer Räume. Oft kann mit wenigen wirksamen Maßnahmen ein Raum attraktiver und wertvoller werden.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit meinen aktuellen Bildern, genießen Sie meine floralen Arbeiten!

Ihre Sabine Pötzsch


Ein Stück von mir

Floristik braucht Wurzeln und Entfaltungsmöglichkeiten, die bereits in der Kindheit und Jugend durch die Verbundenheit der Eltern mit der Natur und gärtnerische Auseinandersetzung, insbesondere des Vaters, vermittelt wurden. Nach dem Studium auf Lehramt -Unterrichtsfächer  Deutsch/Mathematik/ Schulgarten – folgten Jahre des kreativen Schaffens mit Kindern und Jugendlichen von Naturprojekten und -gestaltung. Anfang der 90er Jahre folgte die erfolgreiche Dozententätigkeit  und Projekte im floralen Konsens mit ungezählten Kursangeboten.

Neue Dynamik brachten erfolgreiche jährliche, mehrtägige Weiterbildungen beim deutschen Weltmeister der Floristik Gregor Lersch, der in über 32 Ländern doziert. Die solide Basis führt heute zu Arbeiten im Kundenauftrag für feierliche Anlässe und wohnliche Gestaltung von Räumen.

Die Änderungen des Zeitgeistes, neue berufliche Impulse und die persönliche Weiterbildung halten mich schöpferisch wach und lebendig.